Spenden und Helfen

Struktur des SkF

Verbandsorgane
Bundesvorsitzende - Bundesvorstand - Delegiertenversammlung - Wirtschaftsbeirat

Bundesvorsitzende
Die Bundesvorsitzende vertritt den Sozialdienst katholischer Frauen im kirchlichen und außerkirchlichen Bereich. Die Bundesvorsitzende und die stellvertretende Bundesvorsitzende werden auf vier Jahre von der Delegiertenversammlung gewählt.

Bundesvorstand
Der Bundesvorstand wird von der Delegiertenversammlung (den Vorsitzenden aller Ortsvereine) für vier Jahre gewählt. Er setzt sich zusammen aus sieben stimmberechtigten und fünf beratenden Mitgliedern.

Stimmberechtigt gehören dem Vorstand an:
- die Bundesvorsitzende
- die stellvertretende Bundesvorsitzende und
- fünf weitere gewählte Mitglieder.

Beratend gehören dem Vorstand an:
- zwei Frauen, die für den SkF auf Orts-/ Diözesan- oder Landesebene beruflich tätig sind, sie werden von der
 
Delegiertenversammlung gewählt,
- die Bundesgeschäftsführerin,
- die Verwaltungsleiterin/der Verwaltungsleiter und
- der geistliche Berater/die geistliche Beraterin.

Delegiertenversammlung
Die Delegiertenversammlung setzt sich zusammen aus den Vorsitzenden der Ortsvereine. Ihre wichtigste Aufgabe ist die Wahl der Mitglieder des Bundesvorstandes, die Entscheidung über Satzungsfragen und die Festlegung grundsätzlicher verbandlicher Ziele und verbandlicher Aufgaben.

Wirtschaftsbeirat
Der Wirtschaftsbeirat wird von der Delegiertenversammlung für vier Jahre gewählt.

Der Wirtschaftsbeirat besteht aus fünf Mitgliedern, in der Mehrheit Frauen, die über die erforderliche Unabhängigkeit und Sachkompetenz verfügen müssen. Zwei der Mitglieder sollen ehrenamtliche Mitglieder eines Ortsvereins oder auf Orts-/ Diözesan- oder Landesebene für den SkF beruflich tätig sein. Die übrigen drei Mitglieder dürfen dem SkF nicht angehören.

Gleichzeitige Mitgliedschaft in Wirtschaftsbeirat und im Vorstand des Gesamtvereins ist ausgeschlossen.
Die Mitglieder sind ehrenamtlich im Wirtschaftsbeirat tätig.

Der Wirtschaftsbeirat unterstützt die Delegiertenversammlung in ihrer Aufsichts- und Kontrollfunktion gegenüber dem Vorstand in finanziellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten.


Stand: Mai 2008
 

zurück zur Seite Verband