Spenden und Helfen

Straffälligenhilfe im SkF

Übersicht:

Der Sozialdienst katholischer Frauen ist ein Frauen- und Fachverband in der katholischen Kirche, der sich der Hilfe für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien in besonderen Lebenslagen widmet.

Er nimmt seine unterschiedlichen Aufgaben in Parteilichkeit für die Betroffenen wahr und ist präventiv und nachgehend tätig.

Straffälligenhilfe gehört zu den satzungsgemäßen Aufgaben des Sozialdienst katholischer Frauen.

Während der Inhaftierung und in der Zeit nach der Entlassung bedürfen Frauen der besonderen Unterstützung.

Folgende Hilfsangebote werden u.a. vom Sozialdienst katholischer Frauen gemacht:

  • psychosoziale Beratung
  • Klärung wirtschaftlicher, persönlicher und sozialer Verhältnisse
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
  • Angebote in der Gruppenarbeit


Weiteres Informationsmaterial / Links:

  • Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe: www.kags.de
     
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe: www.bag-s.de
     
  • Stellungnahme zur aktuellen Diskussion um eine Verschärfung des Jugendstrafrechts
    Die folgende Resolution gegen die Verschärfung des Jugendstrafrechts wird von fast 1000 Hochschullehrer/
    innen und Praktiker/innen der Jugendstrafrechtspflege unterstützt.
    http://www.dvjj.de/artikel.php?artikel=989
     
  • Fachtagung:
    Straffälligenhilfe auf Bundesebene “Geschlechterproblematik in der Straffälligenhilfe”

    vom 10. bis 12. März 2003 in Dortmund
    PDF.Datei zum downloaden

    Sie können die Textsammlung auch kostenlos über die SkF-Zentrale, E-Mail info@skf-zentrale.de /
    Tel. 0231 55 70 26-0 beziehen.

Ansprechpartner:
Lydia Halbhuber-Gassner
Fachreferentin Gefährdetenhilfe, Tagespflege, Adoptions- und Pflegekinderdienste
Sozialdienst katholischer Frauen - Landesstelle Bayern e.V.
Bavariaring 48
80337 München
Tel. 089 538860-16
Fax 089 538860-20
E-Mail
halbhuber-gassner@skfbayern.de
Internet www.skfbayern.de